Startseite
    MaGiC MoMeNtS
    FOTOS
    Gedanken
    Anam Cara
    Musica
    für die lieben kleinen
    lyric
    Hüter
    Meine Prinzessin
  Über...
  Archiv
  Gästebuch
  Kontakt

    littlewillow
    pointezero
    - mehr Freunde

   schatzi
   kessel
   mirko
   jenny

Webnews



http://myblog.de/godesschild

Gratis bloggen bei
myblog.de





Hüter

Die ich die Schönheit der grünen Erde bin

 und die weiße Mondin unter den Sternen

und das Mysterium der Wasser, 

ich rufe eure Seelen,

sich zu  erheben und zu mir zu kommen.

denn ich bin die Seele der Natur, 

die das Universum lebendig macht.

Aus mir gehen alle Dinge hervor,

und  zu mir müssen sie zurückkehren.

Ehret mich fröhlichen Herzens,

denn seht alle Akte der Liebe

und der Freude sind meine Rituale.

Laßt in Euch, Schönheit und Stärke walten,

 Kraft und Leidenschaft, Ehre und Demut,

 Heiterkeit  und Ehrfurcht.

Und ihr, die ihr mich erkennen wollt,

wisset, dass euer Suchen und Sehnen euch

 nicht helfen wird, es sei denn,

ihr kennt das Mysterium:

Denn wenn ihr das, was ihr sucht, 

nicht in euch selbst findet, werdet ihr es

 auch niemals finden.

denn seht, ich bin bei euch gewesen,

von Anbeginn, und ich bin es,

zu der ihr am Ende eurer Wünsche gelangt

18.7.07 02:44


Werbung


auf unsern schulter ruht das licht
weder gut noch schlecht
schützen göttliches gleichgewicht
altes wissen das in uns ruht
fliegen übers land im stolzen mut
sie hat uns geboren mit zweitem gesicht
wurden erkohren im göttergericht
kämpfen mit liebe und seeligkeit
die rückkehr kommt
es ist so weit
auf den shcultern die raben
auf den armen goldne schlangen
das alte land ist lange her
sind nicht da um rache zu nehmen
lasset uns in frieden leben
18.7.07 01:38


kredo

Auf das Hexenrecht wirst du bauen

In wahrhafter Liebe und echtem Vertrauen.

Lebe und lasse andere leben,

Sei mässig beim Nehmen und mässig beim Geben.

Zieh den Kreis auf dreimal aus,

Und halte alles Böse raus.

Die Sprüche werden wirksam sein

Wenn sie geschmiedet sind im Reim.

Die Augen sanft,Berührung zart,

Erst hören,dann reden,sei deine Art.

Wächst der Mond,geh' sonnenwendig

Tanz' und sing' das Pentakel lebendig.

Doch heult ein Wolf beim blauen Eisenkarut,

Geh' der Sonne entgegen,denn der Mond wird abgebaut.

Wenn der Göttin Mond,im neuen Stand,

Küss' dann zweimal ihre Hand.

Achte den Vollmond und sei bereit,

Für Sehnsucht im Herzen ist die richtige Zeit.

Lässt der mächtige Nordwind sich spüren,

Streich die Segel und schließe die Türen.

Der Wind aus dem Süden,bringt Herzen zum Glühen

Auch du kannst mit ihm in Liebe erblühen.

Neuigkeiten wird der Ostwind entschleiern,

Erwarte und bereite dich vor auf das Feiern.

Hat der Wind aus dem Westen zu befehlen,

Unruhig sind dann die wandernden Seelen.

Neun Hölzer sind für den Kessel gut,

Brenn' sie schnell mit sanfter Glut.

Der Baum der Göttin ist weise und alt,

Schade ihm und ihr Fluch ist dein Gehalt.

Erreicht das Jahresrad Walpurgisnacht,

Brenne ihr Feuer,in voller Pracht.

Ist das Rad bei Jul arriviert,

Dann zünde die Fackeln und Pan regiert.

Alle Pflanzen sollst du pflegen,

Denn dies trägt der Göttin Segen.

Die murmelnden Wasser sind dein Gewissen,

Wirf einen Stein und du wirst es wissen.

In deiner Not wirst du dich bewähren,

Und nicht den Besitz deiner Nächsten begehren.

Lass dich nicht mit den Toren ein,

Sie bringen dich in falschen Schein.

Empfangen und Abschied mit Wärme gemacht,

Dein Herz wird zum glücklichen Glühen gebracht.

Das Dreifachgesetz sei dein leitender Faden,

Dreimal bringt's Glück und dreimal Schaden.

Wenn Missgeschick regiert dunkle Tage,

Auf deiner Stirn,einen Stern trage.

Die,die sich lieben,wirst du nie betrügen

Sonst werden auch sie dich ins Anlitz belügen.

Zum Schluss noch acht Worte und da gilt's

Schadet es keinem,dann tu' was du willst!

 

 

17.7.07 23:27





Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung