Startseite
    MaGiC MoMeNtS
    FOTOS
    Gedanken
    Anam Cara
    Musica
    für die lieben kleinen
    lyric
    Hüter
    Meine Prinzessin
  Über...
  Archiv
  Gästebuch
  Kontakt

    littlewillow
    pointezero
    - mehr Freunde

   schatzi
   kessel
   mirko
   jenny

Webnews



http://myblog.de/godesschild

Gratis bloggen bei
myblog.de





Meine Prinzessin

I think of how you know me,
no doubts no thinking twice.
When your smile can be so soothing,
a familiar paradise.
When there's no one else that makes me whole.
I have never needing more
I get this feeling I've loved you before

We were lovers in an army,
marching all for Rome.
side by side in battle,
did we bravely leave our home?
Did I hold you in my arms,
as you were taking your last breath?
Did shout to all the gods,
that I would love you beyond death?
I swear I've loved you before.

Did we hide in the dark ages,
from a vengeful god above?
Were our names too unfamiliar,
to ever speak of love?
Did I cling to every moment with you,
in every parting glance?
An accidental touch,
I've Loved You Before Lyrics on http://www.lyricsmania.com
did we ever take the chance?
I know I've loved you before.

Have I wandered through the desert?
Have I looked and learned all the stars?
Have I rode the days and nights on rails,
to get back where you are?
And every time I foundered,
it's your eyes I know for sure.

When I think of how you know me,
no doubts no thinking twice.
When your smile can be so soothing,
a familiar paradise.
When there's no one else that makes me whole.
I never wanting more.
I get this feeling.
I know I've loved you before.

I know I've loved you before
I've loved you before
25.10.07 22:03


Werbung


diese eine liebe

ich erinnere mich noch daran,

kennt ihr das? wenn man sich in jemanden verliebt, so richtig mit allen komplikationen, mit allem durcheinandersein?

wenn man irgendwann merkt das man eigentlich vom ersten moment an dafür gekämpft hat.

ich hab imme rirgendwie ihre nähe gesucht auch wenn ich lange zeit nicht egnau wusste wieso , ich liebte ihre berührungen, den klang ihrere stimme dieses kribbeln wenn sie mir leise ins ohr flüsterte.

die elektrizität jeder noch so kleinen berührung.

ich weiß ich hab sie geliebt bevor es mir selbst klar war denn ich hab immer wieder versucht e szu verdrängen dabei ist shcon lange besiegelt das ich zu ihr gehöre.

wir haben uns imme rumgeben und irgendwie waren wir beid ezusammen immer anders, die nähe die wir oft bewusst aber auch oft unbewusst suchten.

ständig musste ich an sie denken, immer nur an sie und immer wenn sie bei mir war war da diese grenzenlose wärme die alles in mir erfüllte.

dann wusste ich, ich liebe sie und das brachte alles durcheinander e sbrahcte uns durcheinander und dennoch versuchten wir erneut es zu verdrängen.

ih weiß noch als wir dahcte es würde nie wieder werden wie es war, da sunsere freundschaft jetzt aus is aber nichts dergleichen geschah wir wuchsen nur noch mehr zusammen.

 und dann ein kuss, ein zarter kuss zwischen tür und angel, alles andere als geplant, ich sah sie an und küsste sie, ganz kurz und shcnell aber trotzdem zart und sanft. und dieser kuss, dieser klene kuss brachte ales ins rollen eine hürd die übersprungen wurde und alle türen öfnete .

türen vor denen man versuchte sich zu verstecken und dennoch geht man durch weil es einen anzieht.

es folgten weitere küsse weitere berührungen bis zu dem tag an dem es nicht mehr nur ein kleiner kuss war sondern der anfang von etwas großem.

ja ich erinnere mich, an dieses kribbeln, an all diese gedanken, gefühle und auch an die ängste. ich erinner emich an die süße die ich immer wiede rin ihrere stimme fand diesen zauber in ihrem lächeln.

aber das wundervollste ist es ist nicht nur erinnerung es ist immer noch genauso seit dem ersten kuss sind viele monde vergangen der erste kleine kuss liegt sogar mehr als ein ajhr zurück und doch fühle ich das kribbeln jeden tag aufs neue, die süße ihrer stimme, alle gefühle und manchmal auch alle änsgte die jedoch dazu gehören.

und es ist warm ,a lle kälte ist vergangen, alles leid alle verwiirung nun sind wir hier, eins so unendlich so vollkommen so unzertrennlich eins.

und sie sieht mich an redet davon mich zu heiraten und ich könnte weinen vor all dem glück niezuvor habe ich ein solches glück erlebt , eine solche liebe.

 

ja ich liebe dich mit herz und seele, mit meinem leib und allem was ich bin, das du mein leben bist das weißt du denn ohne dich würde ich verblassen , vergehen ich würde alles für dich geben und alles riskieren denn ich liebe dich mehr als alles andere und ich dnake dir  prinzessin, herz der flamme

ich liebe dich 

 

24.10.07 22:44


hallo mein shcatz

sitze hier noch rum und du bist grad gefahren

wollt nur schnell sagen

ich liebe dich mein herz 

8.8.07 13:16


schatz... ich liebe dich mei leben mit dir ist unglaublich toll und ich hoffe das es nie enden wird.

du gibst mir soviel vollkommenheit soviel glück soviel liebe und dfaür danke ich dir sehr du bist wundervoll, einzigartig , atemberaubend und noch sovieles mehr tausend küsse

 

ich liebe dich

30.7.07 21:38


berührung

nun liegst du da

im mondlicht unter sternen

dein körper weiß vom licht erstrahlt

ich halte dich

ich fühle dich

mein herz wird geboren in dir

als meine händ elangsam über deinen körper streichen

ich sehe mich in deinen augen

langsam beginnst du zu zittern

ich hab genau so angst wie du

doch ich halte dich

ich beschütze dich

meine lippen berühren deine weiche haut

du hälst dich an mir fest

das licht es strahlt

heller als je zuvor

ich seh die farben seh die lichter

versinke in jedem kuss

mein inneres beginnt zu sprechen

du kannst mich hören

und mit jedme kuss jeder berührung antwortest du mir

ich fühle deinen körper ich fühle dein licht

ich höre deinen atem an meinem ohr

wie er shcneller wird

wie deine hände sich in meinen rücken graben

ich sterbe in frieden

und werde geborne in dir

und du wirst geboren in mir

ich halte dich ich shcütze dich

und weiß dein licht shcützt mich

ich sehe dich

ich höre dich

ich fühle dich

ich liebe dich

 

 

sex ist nicht immer nur sex ;-P

18.7.07 03:17


mein herz ist dein

es ist shcon komsich da umgibt man sich solange zeit, tag für tag, manchmal sogar nahct für nahct und man fühlt es die ganze zeit.

 

aber man will es verdrängen redet sich selbst ein es wäre ja alles ganz anders.

 

ich sah sie und hörte mein herz singen meine seele atmen und doch dahcte ich e sdarf nicht sein es kann nicht sein...oder? soll sie es sein...

 zeiten der verwirrung zeiten der angst, zeiten des schmerzes weil man nichts tun kann, außer aufgeben...aber aufgeben? wie könnte ich wenn ich mich doch fürs kämpfen entschieden hatte

 

und trotzdem beginnt man zu verdrängen...nein es ist nicht so...nein ich liebe sie nicht...nein es kann nicht funktionieren...und irgendwann wird seine eigene lüge wahrheit.

doch lüge bleibt nur solange lüge wie man sie nicht von der wahrheit unterscheiden kann.

unsere leben führten ausseinande rund dnenoch soweit zusammen, und mehr und mehr wurde sie ein teil von mir ein teil der wuschs und wuchs ohne das ich es selbst merkte.

die nebel durch die wir nicht das wahre sehen konnten, bauten wir selbst, vielleicht damit man  nicht kämpfen muss vielleicht damit man wegsehen kann um sagen zu können nein e sist nicht so.

 doch dann ein einziger blick stürzt die lüge in die knie, fesselt sie legt sie in ketten , tötet sie.

dann ein kuss der tief ins herz geht der die seele erwachen lässt im tiefsten inneren ein kuss bei dem die vernunft schreit nein, lass es sein

ein kuss bei dem da sherz ruft geh deinen weg tu es genau d agehörst du hin.

und auch selbst wenn man weiß da svernunft nichts bringt versucht man doch erst dnaach zu handeln man denkt tag für tag nahct für nahct man sucht wege und begreift nicht das der weg schon längst vorgegeben ist.

 

und dann kommt der tag an dem du am meer stehst und es langsam begreifst alles denken nützt nicht mehr du musst springen in die fluten die dich sonst holen würden du musst springen um zu schwimmen um zu leben.um zu lieben

doch da ist angst viel angst große angst, angst ist gut doch zuoft feind.

und doch wächst du deine stärke meldet sich aufeinmal du bist plötzlich ganz alles zum greifen nah und du shcaffst es die angst zu besiegen sie in die knie zu zwingen und du springst.

und während des sprunge sfühlst du dich als würdest du geboren werden alle würde sich jetzt alles vereinen und nun siehst du klar du siehst die richtigkeit.

wie lange bin ich gewandelt, tausende von jahren, millionen von jahren ..und tausend mal hab ich dich in diesen jahren gefunden millionen mal gefunden millionen mal verloren .

doch vielleicht werden wir uns immer wieder finden.vielleicht ist die ewigkeit unser.

alles ist rein alles ist gut und doch hab ich dich nun in dieses leben gebrahct und durch die reinste liebe sollst du sehen mein ganzes sehen, das selbe alte götterkind ich habe angst wa sist wenn e szu viel last auf ihren shcultern ist. und doch seh ich sie an und frage sie ob sie mit mir gehen wird.und sie sagt ja mein herz weint aber nicht vor trauer,sondern weil ich wieder gehen kann.

 

soviele hürden soviel zeit und am ende stehen wir hier hand in hand und es ist gut. ich sehe dich an und weiß ich bin neben dir immer bei dir und egal was kommt wir können alle mauern zerbrechen alle hürden überspringen wir können stark sein wir können groß sein.denn wir sind zusammen du und ich.

erst in der reinsten wharsten liebe ist man bereit ohne zu fargen wieso sein innerstes selbst zu geben und anzunhemen.

doch alle worte können es nur annähernd beschreiben da sgefühl zu lieben und geliebt zu werden in der wahrsten reinsten form in der man alle waffen nieder legt und bereit ist es alles auf sich zu nehmen.

ich kann jetzt sehen, ich kann jetzt wieder gehen, komme was wolle ich werde bei dir stehen.

in liebe und treue ruft mein herz das deine antwortet und nicht mit schmerz.

 

ich liebe dich 

18.7.07 03:10


du bist mein feind
und gleich die liebe
du bist mein hass
mein schmerz
mein glück
du fesselst mich
an dich für immer
sooft stößt du mich zurück
einst waren wir die großen götter
ineinander hilflos und ergeben
doch alles ist im gleichgewicht
du bist mein herz mein blut mein licht
ich trage dich in alle zeit
wir werden uns nun wieder finden
der zauberregen wird uns binden
nun nimm mein blut
es ist auch dein
die ewigkeit soll unser sein
18.7.07 01:38


 [eine Seite weiter]



Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung